26.12.2018 12:48
Von: Laura Vollmer

Projekt "Kulinarische Frankreichreise" im Rahmen der Projektwoche der BBS Simmern


An der BBS Simmern werden jedes Jahr Projekttage durchgeführt. Diese dauern immer drei Tage und sollen den Projektgedanken und die -ziele den SchülerInnen näherbringen. In jedem Jahr gelingt es, durch Lehrkräfte und engagierte SchülerInnen die unterschiedlichsten Projekte anzubieten und durchführen zu können. Die Spannbreite reicht von sportlichen Aktivitäten, wie Fußball, Wandern oder Mountainbiken, bis hin zu Projekten, die sich mit der eigenen Person auseinandersetzen. In den vergangenen Jahren ist das Projekt „Kulinarische Frankreichreise“, betreut von Frau Altenhofen, Frau Killman-Lux und Frau Vollmer, nicht mehr wegzudenken. In ihrer Funktion als Französischlehrerin, Liebhaberin des Landes und natürlich der französischen Küche vor, engagiert sich Frau Altenhofen sehr und wählt in jedem Jahr die zu kochenden Rezepte sorgfältig aus. Ziel des Projektes ist es, dass die Teilnehmer Freude am Kochen erleben können, den Umgang mit hochwertigen Speisen erleben und zuletzt die gemeinsam gekochten Gänge an einer Tafel zusammen verzehrt werden. In diesem Jahr waren die Anmeldezahlen sehr groß, sodass die Gruppe jeden Tag geteilt wurde; ein Team war nur für die Küche, das Kochen und das unliebsame Aufräumen und Spülen zuständig. Das andere Team erstellte mithilfe von Frau Killman-Lux ein Kochbuch am PC. In diesem wurden alle Rezepte und wesentliche Informationen über die unterschiedlichen Regionen Frankreichs gesammelt und festgehalten. Diese Gruppe dekorierte auch die lange Tafel, deckte diese unter Anleitung von Frau Vollmer richtig ein. Serviettenfalttechniken wurden erprobt, Tischdecken dekorativ der Trikolore entsprechend arrangiert. Jeden Tag wechselten die Teams ihre Aufgabengebiete und so konnte sich jeder in allen Bereichen erproben. Die Schüler bewiesen Einsatz in allen Anforderungsbereichen und trugen dazu bei, dass das Projekt wieder besonders erfolgreich wurde. Die Gerichte wurden mit Liebe und Hingabe gekocht und schmeckten vorzüglich. Die lange Tafel erstrahlte jeden Tag in neuem Glanz und das Kochbuch, welches alle Teilnehmer erhalten haben, ist ausführlich und informativ geworden. Während der Durchführung wurde der Projektgedanke besonders deutlich, da Schüler aus den unterschiedlichsten Bildungsgängen miteinander kooperierten, sich auch privat gut verstanden und alle in der Begeisterung für das Kochen und Essen vereint waren.