Sozialpädagogische Förderung und Betreuung an der BBS Simmern

Schulsozialarbeit ist ein präventives Angebot der Jugendhilfe am Standort Schule. Zielgruppe sind Schüler:innen, Eltern bzw. Erziehungsberechtigte und Lehrkräfte. Schulsozialarbeit ist ein freiwilliges Angebot, das vertraulich, neutral und unabhängig ist.

Schulsozialarbeit

 

Mein Name ist Ina Pullig, ich bin Dipl. Sozialpädagogin (FH) und seit November 2018 als Schulsozialpädagogin an dieser Schule aktiv.

Meine Tätigkeit richtet sich insbesondere an unsere Schüler:innen des Berufsvorbereitungsjahres (BVJ) und deren Eltern bzw. Erziehungsberechtigte. Natürlich stehe ich auch allen anderen Schüler:innen als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Themen meiner Arbeit sind:

  • Beratung in schulischen, persönlichen und familiären Konfliktsituationen oder Krisen
  • Vermittlung an vorhandene Hilfsangebote außerhalb der Schule
    • Vernetzung und Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen wie zum Beispiel Beratungsstellen, Jugendamt, Sozialpsychiatrischem Dienst, Frauennotruf etc.
  • Unterstützung bei der Ausrichtung auf realistische Berufs- und Lebensperspektiven
    • Unterstützung der BVJ Schüler:innen bei der Praktikums- bzw. Ausbildungssuche
  • Stärkung und Unterstützung der Persönlichkeitsentwicklung, Beratung bei individuellen Problemlagen
  • Beratung für Eltern bei Erziehungsfragen und in Konfliktsituationen, Begleitung von Schüler-Eltern- Lehrer-Gesprächen
  • Beratung von Lehrkräften bei sozialpädagogischen Fragestellungen
  • Initiierung von Präventionsprojekten (Mögliche Themen: Drogen, Gewalt, Sozialtraining usw.)

Bei Bedarf einfach vorbeikommen, anrufen, eine Mail schreiben oder einen Termin vereinbaren.

Ina Pullig, Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Ansprechpartnerin Schulsozialarbeit

ina pullig schulsozialarbeit
Ina Pullig
Dipl. Sozialpädagogin (FH)
Raum: C205
i.pullig@bbs-simmern.de

Jugendberufshilfe

Die Jugendberufshilfe bietet mit ihrem Projekt Job-Fux SchülerInnen der Berufsbildenden Schule in Simmern Unterstützung beim Übergang Schule-Ausbildung. Zielgruppen sind besonders die Schüler*innen der Berufsfachschulen 1 und 2 und deren Eltern oder Erziehungsberechtigte.

Natürlich stehe ich auch allen anderen SchülerInnen, ehemaligen SchülerInnen oder Auszubildenden als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Ich heiße Margit Michelmann und bin Dipl. Sozialarbeiterin (FH).

In Einzelgesprächen unterstütze ich die SchülerInnen in den Bereichen:

  • Welche Interessen und Fähigkeiten habe ich?
  • Kennenlernen verschiedener Berufsbilder
  • Wo finde ich einen geeigneten Praktikums- oder Ausbildungsplatz?
  • Erstellen aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen
  • Onlinebewerbungen
  • Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche
  • Vermittlung an weitergehende Hilfsangebote

Die Jugendberufshilfe ist ein freiwilliges Angebot. Die Gespräche werden vertraulich behandelt.

Margit Michelmann, Dipl. Sozialarbeiterin (FH)

Ansprechpartnerin Jugendberufshilfe

Margit Michelmann
Dipl.-Soz.päd.
Raum: C 214a
m.michelmann@bbs-simmern.de

Sozialpädagogische Begleitung von Auszubildenden

Ich unterstütze als weiterführendes Angebot alle Auszubildenden und deren Eltern bei:

  • Problemen im Betrieb und in der Berufsschule
  • Problemen im privaten Umfeld; z. B.
  • Alltagshilfen
  • finanziellen Schwierigkeiten
  • Koordination weitergehender Hilfsangebote

Alle Gespräche werden vertraulich behandelt.

Die Umsetzung dieses Auftrages wird gefördert durch die Kreisverwaltung des Rhein-Hunsrück-Kreises.

Ansprechpartnerin Auszubildende

w.pohl
Waltraud Pohl
Dipl.-Sozialpädagogin (FH)
Raum: Gemündener Straße 7, 55469 Simmern
waltraud.pohl@ib.de