Bankkaufmann/-frau

Dieser Ausbildungsberuf ist für alle interessant, die sich eine solide kaufmännische Grundbildung wünschen und dabei den Schwerpunkt auf Finanzdienstleistungen setzen möchten. Wer Interesse an volkswirtschaftlichen Zusammenhängen hat, das Auf und Ab an der Börse mit Interesse verfolgt und gleichzeitig Freude daran hat, sein Wissen im Beratungsgespräch mit den Kunden zu teilen, ist hier genau richtig!

FAQ Bankkaufmann/-frau

Welche Lernfelder werden unterrichtet?
Lernfeld Berufsbezogener Unterricht
1 Die eigene Rolle im Betrieb und im Wirtschaftsleben mitgestalten
2 Konten für Privatkunden führen und den Zahlungsverkehr abwickeln
3 Konten für Geschäfts- und Firmenkunden führen
und den Zahlungsverkehr abwickeln
4 Kunden über Anlage auf Konten und staatlich gefördertes Sparen beraten
5 Allgemeine Verbraucherdarlehensverträge abschließen
6 Marktmodelle anwenden
7 Wertströme und Geschäftsprozesse erfassen und dokumentieren
8 Kunden über Anlage in Finanzinstrumenten beraten
9 Baufinanzierung abschließen
10 Gesamtwirtschaftliche Einflüsse analysieren und beurteilen
11 Wertschöpfungsprozesse erfolgsorientiert steuern
12 Kunden über Produkte der Vorsorge und Absicherung informieren
13 Finanzierungen für Geschäfts- und Firmenkunden abschließen
Wie ist der Berufsschulunterricht organisiert?

Der Unterricht ist in Teilzeit organisiert:

  • wöchentlich ein fester Berufsschultag (Hauptberufsschultag)
  • alle zwei Wochen ein weiterer Berufsschultag (zweiter Berufsschultag)
Wie laufen die Prüfungen ab?

Gestreckte Abschlussprüfung (GAP) Teil 1

  • Teil 1 der Abschlussprüfung findet ca. 13 Monate nach Ausbildungsbeginn statt
  • Prüfungsinhalte: Konten führen und Anschaffungen finanzieren
  • Prüfungszeit: 90 Minuten
  • Gewichtung: 20 %

Gestreckte Abschlussprüfung (GAP) Teil 2

  • Teil 2 der Abschlussprüfung findet am Ende der Ausbildung statt
  • Prüfungsinhalte:
    • Vermögen aufbauen und Risiken absichern (90 Minuten)
    • Finanzierungsvorhaben begleiten (90 Minuten)
      • Gewichtung: jeweils 20 %
    • Wirtschafts- und Sozialkunde (60 Minuten)
      • Gewichtung: 10 %

 

Mündliche Abschlussprüfung:

  • Die mündliche Abschlussprüfung findet ca. sechs bis acht Wochen nach der schriftlichen Abschlussprüfung statt
  • Prüfungsinhalte: Gesprächssimulation (fallbezogenes Beratungsgespräch)
  • Prüfungszeit: 15 Minuten Vorbereitung auf den Fall, 30 Minuten Beratungsgespräch
  • Gewichtung: 30 %
Welche zusätzlichen Hinweise sind relevant?

Der schulische Teil der Ausbildung liefert das theoretische Fundament für die Prüfungen und für den praktischen Teil der Ausbildung. Teamfähigkeit, Problemlösefähigkeit und Beratungskompetenz werden regelmäßig geübt.

Ansprechpartner:in

csm werners kopie 8de2650d76
StD Sebastian Werner
Raum: B 205
s.werner@bbs-simmern.de

Downloads