04.03.2022 09:12
Von: Frank Hamm

Berufsvorbereitungsjahr der BBS Simmern im Stadtschloss Simmern Schüler und Schülerinnen des Berufsvorbereitungsjahres bewerben sich auf regionale Ausbildungsplätze


Jedes Jahr bietet die Berufsbildende Schule Simmern für die Schüler und Schülerinnen des Berufsvorbereitungsjahres, als eines der wichtigsten Bestandteile dieser Schulformen, ein 4-tägiges Bewerbungstraining an. In Kooperation mit der Agentur für Arbeit werden Möglichkeiten des Einstiegs in den ersten Arbeitsmarkt erörtert. Ziel dieses Bewerbungstrainings ist es, dass die Schüler und Schülerinnen mindestens drei Bewerbung in passenden Berufen und Firmen geschrieben haben und anschließend einen Ausbildungsplatz erhalten.

In diesem Jahr haben die Schulsozialarbeiterin Ina Pullig, der BVJ-Bereichsleiter Eckhard Hecker und die beiden BVJ-Klassenlehrer Frau Schneiders und Herr Hamm kurzerhand ein coronakonformes Programm umgesetzt: Das Schloss Simmern wurde vom 24.01.-28-01.2022 zur Arbeitsstätte umfunktioniert. Hier konnten die Schüler und Schülerinnen in individuell betreuten Kleingruppen Ausbildungsbetriebe aus der Region recherchieren und ihren Wünschen entsprechende Bewerbungen schreiben.

Für das Bewerbungscamp im Januar erhielt das BVJ-Team professionelle Unterstützung von Frau Keiger (Bundesagentur für Arbeit), die die Schüler mit den aktuellsten Stellenausschreibungen versorgte und mit Kompetenztests auch unsicheren Schülern bei der Auswahl eines passenden Berufs half. Damit alle Bewerbungen den aktuellen, zeitgemäßen Standards entsprechen, gaben Sozialarbeiterin Frau Myke und Jobfüchsin Frau Pohl wertvolle Tipps im Hinblick auf passende Formulierungen und ein ansprechendes Bewerbungslayout.

Die Grundlagen für das Bewerbungstraining wurden bereits in der Schule geleistet. Bewerbungsfotos Lebensläufe wurden vorab erstellt. Unterrichtlich wurden die Schüler und Schülerinnen ebenfalls fächerübergreifend auf den Einstieg in die Berufswelt vorbereitet. Außerdem war es Pflicht für jeden BVJ - Schüler und Schülerinn, im November 2021 ein 3-wöchiges Betriebspraktikum abzuleisten. So konnten erste Eindrücke und Erfahrungswerte aus dem ersten Arbeitsmarkt in die Bewerbungswoche einfließen.

Das Ziel mindestens drei Bewerbungen pro Schüler zu schreiben und abzuschicken wurde erreicht, und die Schüler und Schülerinnen haben ihre ersten Rückmeldungen für ein Vorstellungsgespräch.

Wir danken sehr herzlich der Gilányi Stiftung, die dieses erfolgreiche Bewerbungstraining durch die großzügige finanzielle Unterstützung ermöglicht hat. Ebenfalls bedanken wir uns bei der Stadtverwaltung für die Benutzung der Räumlichkeiten im Satdtschloss.