11.07.2019 08:15
Von: Laura Vollmer

Abschlussfeier des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft der BBS Simmern am 27. Juni 2019


Simmern. In diesem Jahr haben 37 SchülerInnen an der Berufsbildenden Schule Simmern ihre allgemeine Hochschulreife erlangt. Das diesjährige Abiturmotto lautete: ABIlanz - Aktiv gechillt, Passiv gelernt. Die Abschlussfeier und Zeugnisverleihung fanden am 27.06.2019 in der Hunsrückhalle statt. In der Katholischen Stephanskirche Simmern begann die Feierlichkeit traditionell mit dem ökumenischen Gottesdienst. Unter der Mitwirkung der Religionslehrer Pfarrerin Doris Tatsch-Schmieden und des Pastoralreferenten Lothar Schneider stand der Gottesdienst unter dem Motto „Stairway to heaven“. Die Lebens- bzw. Karriereleiter als Wegweiser in den persönlichen Himmel, war das gewählte Symbol. Im Leben müssen immer wieder verschiedene Stufen erklommen werden. Da der Lebensweg nicht immer gerade verläuft, teilweise Rückschläge und Schattenseiten bereithält, sollte das Ziel, das Erreichen des persönlichen Himmels, niemals aus den Augen verloren werden. Die Abiturienten sehnen sich in ihrem persönlichen Himmel nach einer Gesellschaft, die tolerant, umweltbewusst, gerecht, gewaltfrei und sozial ist.  Der heutige Tag sei die letzte gemeinsame Stufe im Lebensabschnitt Schule, die alle Anwesenden gemeistert haben. Passenderweise wählten die Abiturienten Psalm 121 aus. Sinngemäß ist der Herr für jeden einzelnen da, lässt niemanden fallen und achtet auf alle. Besonders in den selbst verfassten Fürbitten, die Bezug nahmen auf die zugrundeliegende Symbolik, wurde das große Engagement deutlich. Die ausgewählten Lieder symbolisierten Freude und Schmerz gleichermaßen über den Abschied aus der Schulzeit und vor der unbekannten Zukunft.

In der festlich geschmückten Hunsrückhalle eröffnete der Schulleiter, Oberstudiendirektor Willi Adam, mit seiner Rede an die AbiturientInnen die Feier. Besonders begrüßte er die Abiturienten, Ehemaligen, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern und Familien, den Bürgermeister der Stadt Simmern, Herrn Dr. Nikolay, Frau Lehnhart als Schulelternsprecherin in Vertretung für Frau Platten, den ehemaligen Schüler Julius Bornschein, der vor zehn Jahren der jüngste Abiturient war, den es jemals an der BBS Simmern gegeben hat. Er beglückwünschte die Abiturienten.

Frau Lehnhart, als Schulelternsprecherin, wandte an die Anwesenden. Mit einem Sprichwort „Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weiter machen“ gab sie den Absolventen den Rat, das Leben anzunehmen, wie es komme. Sie dankte vor allem den Eltern für die Unterstützung, ohne die viele nicht ihr Ziel erreicht hätten und gratulierte zur gemeisterten Herausforderung und wünschte allen Halt und Orientierung für den weiteren Lebensweg.

Als Verbindungslehrerin wandte sich Jeanette Nettersheim an die Anwesenden. Auf persönlichen Wunsch der Schüler übernahmen diese beiden in diesem Jahr die Laudatio. Fehler zu machen sei wichtig und unvermeidbar. Ziel sollte es sein, Fehler als Verbindung zu dem Leben, was vor allen liege, anzunehmen und zu akzeptieren. Daraus resultiere, dass man aus Fehlern lerne und diese untrennbar zu einem gelingenden Leben dazu gehörten. Sie appellierte, sich nicht manipulieren zu lassen oder der Gefahr hinzugeben, sich selbst zu verlieren. Erfolg sei möglich, wenn man Fehler akzeptiere und aus ihnen lerne. Die Rede endete mit dem Zitat: „Dein Leben ist deine Geschichte und das Abenteuer, das dir bevorsteht, ist die Reise, während der du deine eigene Bestimmung und dein Potential selbst erfüllen kannst.“

Zuletzt hielt Julius Bornschein seine beeindruckende Rede. Er erinnerte daran, dass der Dank für die erreichte Leistung vielen gelte: Lehrern, Eltern und vor allen Dingen der gesamten Familie. Ohne diese Unterstützung sei dies alles nicht ermöglicht worden. Das Abitur gleiche dem Erklimmen der Spitze eines Berges. Die Abiturienten sollten sich die Frage stellen, was sie in ihrem Leben erreichen möchten. Sie sollen ihre Talente nutzen, das tun, wofür ihr Herz schlage und den eigenen Weg finden. Er verglich das Leben mit einer Fahrt, diese solle immer ein Ziel haben. Sie sollen sich Träume setzen, denn Träume ohne Ziele würden zu Enttäuschungen. Weise stellte er fest, dass auch Versagen und Verlieren einen Teil des Lebens ausmache, doch man solle sich nie entmutigen lassen. Offenheit erfordere Mut. Er endete mit der Aufforderung: Stay hungry, stay foolish.

Moderiert wurde die Feierlichkeit von den Abiturienten Sabrina Blaeser und Billy Scheid, die ihre Aufgabe souverän meisterten.

Der Höhepunkt dieses Abends war die Verleihung der Zeugnisse. Insgesamt qualifizierten sich 39 SchülerInnen für die Abiturprüfung und 37 bestanden diese. Die jeweiligen Kursleiter, Caroline Kohl, Anja Slawski und Gerwin Appelrath begleiteten ihre Schützlinge auf die Bühne, die Zeugnisse wurden durch Frau Bast und Herrn Adam überreicht. Besonders anerkennenswert sind die hervorragenden Leistungen von sechs SchülerInnen, die ihr Abitur mit einer Eins vor dem Komma bestanden. Jahrgangsbester mit dem Notendurchschnitt von 1,0 ist Billy Scheid, einen Durchschnitt von 1,2 erlangte Elia Stenner, einen Durchschnitt von 1,8 erreichten Viktoria Fiterer, Marvin Geis und Mathias Wierschem und Manuel Stenner erreichte den Durchschnitt von 1,9. Billy Scheid und Elia Stenner wurden für diese außerordentlichen Leistungen mit einem Preis des Fördervereins der BBS Simmern geehrt.

Den Preis der Ministerin für besonderes soziales Engagement erhielten in diesem Jahr aus gegebenem Anlass zwei SchülerInnen, Billy Scheid und Viktoria Fiterer. In ihrer Funktion als Leiterin des Beruflichen Gymnasiums überreichte Studiendirektorin Elisabeth Bast diesen. Die BBS Simmern verabschiedet sich von einem tollen Jahrgang, der die Abschlussfeier sehr gut organisierte und den inoffiziellen Teil mit einem schönen Programm abrundete. Die Abiturienten bedankten sich mit eloquenten Reden bei den unterrichtenden Kollegen und zeigten auch ihr tänzerisches Können. Ein besonderer Dank gilt den Schülern der Jahrgangsstufe 12 des Wirtschaftsgymnasiums, die bei den Vorbereitungen halfen und den Abend über dafür sorgten, dass alle Gäste bedient wurden.

 

Die AbiturientInnen in alphabetischer Reihenfolge:

Anil Ayhan, Nicolas Becker, Sabrina Lea Blaeser, Nicholas Böhm, Christopher Bywater, Natalija Dizer, Layla Eckmann, Melanie Emmerich, Stefan Fischer, Daina Fiterer, Victoria Fiterer, Daniel Friesen, Marvin Geis, Franziska Guthmann, Marcel Held, Michael Hermann, Ina Hopfengärtner, Enrico-Deniz Jung, Justin Jung, Leon Liesenfeld, Lara Laureen Müller, Nicole Popov, Oleg Reinke, Billy Scheid, Julia Scherer, Christoph Schmidt, Jonas Schmidt, Luisa Schneider, Jannika Schulze, Nils Sehn, Elia Stenner, Manuel Stenner, Justin-Mario Theisen, Ngoc Thao Tong, Jessica Umbs, Matthias Weirauch, Mathias Wierschem.