13.02.2019 16:19
Von: Eckhard Hecker

Über 20 Schüler des Berufsvorbereitungsjahres im "Bewerbungscamp" im Walderlebniszentrum Soonwald


Im Berufsvorbereitungsjahr erhalten Schülerinnen und Schüler, die bisher keinen Hauptschulabschluss erlangen konnten, die Möglichkeit einen Bildungsabschluss nachzuholen und eine berufliche Orientierung durch das Lernen und Arbeiten in unterschiedlichen beruflichen Themenbereichen zu entwickeln. 

Der wichtigste Baustein für eine erfolgreiche Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt ist das dreitägige Bewerbungstraining, das wir jedes Jahr im „Walderlebniszentrum Soonwald“ durchführen.

In den letzten Jahren konnten über 60 % der Schüler eines Jahrganges eine Ausbildung oder eine Einstiegsqualifizierung (EQJ) nach Ende des Schuljahres beginnen. 

 

Im Vorfeld des Bewerbungscamps im Soonwald haben die Schülerinnen und Schüler Lebensläufe erstellt. In Unterstützung unseres Teams im Bereich Körperpflege wurden professionelle Fotos entwickelt. In den drei Tagen im Walderlebniszentrum Soonwald konnten die Schülerinnen und Schüler sich dann auf die Berufsberatung und die Auswahl geeigneter Betriebe konzentrieren. Berater der Agentur für Arbeit haben sie dabei begleitet.

 

Auch dieses Jahr haben alle 22 Schüler mindestens drei Bewerbungen geschrieben und an Ausbildungsbetriebe verschickt. 

Das ist ein großer Erfolg und wäre ohne die finanzielle Unterstützung des Regionalrat der Wirtschaft, der Gilányi Stiftung, des Lions Club Hunsrück und der Sparkassenstiftung nicht möglich gewesen.