09.11.2018 12:09
Von: Sebastian Giese

Studienfahrt - Frankfurt - "The Squaire" KPMG und "My Zeil"

Dienstag, 25. September 2018.


An diesem Morgen brach die Klasse von Frau Hexamer gemeinsam mit Frau Staudt zur Studienfahrt Richtung Frankfurt am Main auf. Überraschenderweise wurde die Klasse vom ehemaligen Mannschaftsbus des Profi-Fußballvereins 1. FSV Mainz 05 abgeholt. Durch dessen gehobene Ausstattung war es eine ruhige und ange­nehme Fahrt.

 

Erster Halt war „The Squaire“ (zusammengesetzt aus „square“, engl. öffentlicher Platz und „air“, engl. Luft) am Flughafen Frankfurt/Main – das größte Bürogebäude Deutschlands. Die Hauptmieter, des sich über dem Fernbahnhof Frankfurts befindenden 660 Meter langen, bis zu 65 Meter breiten und 45 Meter hohen Kolosses, sind neben KPMG auch zwei Hilton Hotels sowie die Lufthansa.

 

Im Gebäude angekommen, begrüßte ein Komitee aus KPMG-Mitarbeitern, Werks­studenten und Praktikanten die Gruppe. Diese führte alle durch die Flure und erläuterten unter an­derem die besondere Schallisolierung sowie die einzigartige Klimaeinrichtung, die jahreszeitenunab­hängig dauerhaft dieselbe Temperatur im gesamten Komplex hält. Dies soll zur Arbeits- und Produktivitätsförderung beitragen, so eine der Werkstudentinnen.

 

KPMG gehört zu den so genannten „Big Four“, also einer der vier umsatzstärksten Wirt­schaftsprüfungsgesellschaften der Welt. Steuerberater, Unternehmens- und Managementberater finden dort genauso ihren Platz. Der Unternehmensname bildet sich aus den Namen der Gründer und Vorsitzenden der vier selbst­ständigen Prüfungs- und Beratungsunternehmen zusammen, die 1986 zu einer Gesellschaft fusionierten - „Klynveld“, „Peat“, „Marwick“ & „Goerdeler“.

 

Nach einer kurzen Pause wurde das Atrium des Wirtschaftsprüfungsunternehmens betreten. Von dort begann die Besichtigung einiger individuell eingerichteter Büroräume, die nur von außen besichtigt werden durften. In Zukunft würden diese jedoch renoviert und umgebaut, da das Arbeiten an festen Arbeitsplätzen in Zukunft entfallen wird.

Auf die Frage hin, welchen Abschluss man benötige, um bei KPMG zu arbeiten, wurde geantwortet, dass auch eine Ausbildung als Steuerfachangestellter ausreichend sei. Kurzerhand wurde den Schülern gezeigt, welche Möglichkeiten sich mit der Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement bieten und welche Wege unter Umständen nach der Ausbildung eingeschlagen werden können.

 

Im Anschluss an den interessanten Vortrag konnte die Gruppe sich frei in The Squaire bewegen und umsehen. Danach fuhren alle in die Frankfurter Innenstadt, um dort zuletzt dem Rechercheauftrag - My Zeil - nachzugehen und noch ein wenig die Atmosphäre der Stadt zu spüren.

Gegen Mittag traf sich die Gruppe vor der Paulskirche und fuhr nach dem interessantenTag zurück nach Simmern.